bx4.ch: Norwegen 2018

im Blickfeld: Norwegen 2018


Segelreise Norwegen 2018

April 2018 - Oktober 2018

Mit unserem Traumschiff "Regina" (eine Hallberg-Rassy HR40) wollen wir nochmals die Fjorde und Berge von Norwegen erkunden. Im Gegensatz zur letzten Reise in die Karibik werden wir nicht mehr in der Badehose, sondern praktisch immer mit Icebreaker und Ölzeugs unterwegs sein. Dafür geniessen wir die anderen Vorteile von Norwegen: helle Nächte, fantastische Landschaften, wenige Touristen.

Wir wollen wettermässig optimal unterwegs zu sein, d.h. möglichst keine (Motor-)Reisen bei Flaute oder Stress bei Starkwind, dafür halt mal ein langer (Nacht-)Schlag über grössere Distanzen. Wir planen viele Ankerübernachtungen, vor allem im Norden gibt es eine unendlich grosse Anzahl einsamer Buchten. Und diesmal wollen wir auch viele Bergtouren / Wanderungen unternehmen und die Küstenlandschaft von oben geniessen.

Unsere Route führt über mehrere Etappen zum Nordkapp und zurück. Auf einigen Etappen können Gäste mit der Regina mitsegeln, wir haben 1-2 Kojen für segelbegeisterte und meererfahrene Freunde. Allerdings ist Flexibilität notwendig, da wir uns vielleicht nicht genau an die Route und den Zeitplan halten können / wollen.

Unterwegs werden wir hier auf dieser Homepage fast jeden Tag einen Logeintrag mit Bild publizieren, später auch Bilderserien im Album.


Letzter Logeintrag:

zum aktuellen Etappenbericht

Schwarz-weiss kommt bei Regentagen am Besten zur Geltung: hier in Molde beim Pausieren

2018-08-18: Molde - Molde, 0 sm. Wetter: regnerisch und stürmisch.

Regentag

Am Morgen, als wir wach wurden, hörten wir den Regen aufs Boot prasseln, also konnten wir uns nochmals in der gemütlichen Koje umdrehen. Als dann das Teewasser auf dem Herd sich langsam erwärmte, wurde gerade die Gasflasche leer. Es regnete immer noch, so gab es lauwarmen Tee und kalte Ovo zum Zmorge. Die Gasflasche muss backbord draussen gewechselt werden und es dauert, bis die leere aus der Fixierung genommen, die neue volle vom hintern Platz geholt und die leere hinten fixiert ist und dann die volle wieder angeschlossen ist. Das macht man nicht im Platzregen.
Als der Regen für 2 Stunden Pause machte, spazierten wir durch Molde. Die hübschen Häuser konnten wir anschauen, die Aussicht vom Berg wäre nicht so besonders, weil alles in grauen Wolken gehüllt war. Also begaben wir uns nur zum «Amfi» und schauten uns die verschiedenen Läden dort an. Kaum zurück auf dem Boot, regnete es schon wieder.
Zum Znacht wollten wir eigentlich auswärts gehen, aber weil es wieder so stark regnete, kochten wir selber und blieben auf dem Boot. Tonis Geburtstagsessen musste somit nochmals verschoben werden. Und am Abend regnete es dann ununterbrochen.
Die südgehende und die nordgehende Hurtigrute kamen in der Abenddämmerung gleich nacheinander an die Pier hier in Molde, die Schiffe hielten aber nur kurz, Molde scheint touristisch nicht genügend interessant zu sein. Und nach 22 Uhr kamen dann die Sturmböen, mit bis zu 35 kn von der Seite pfiff der Wind durch unser Rigg und brachte die Regina ganz ordentlich in Schräglage.


bisherige Route:
Zürich - Medemblik - Enkhuizen - Stavoren - Harlingen - Terschelling - Vlieland - auf See - Helgoland - auf See - Hvide Sande - Lemvig - Anker Insel Fur (Limfjord) - Aalborg - Hals - Læsø/Vesterø - Donsö - Marstrand - Lysekil - Anker Musön - Risør - Arendal - Anker Flekkerøya - Farsund - Anker Rausvågen (Eigeroya) - Tananger - Skudeneshavn - Leirvik - Godøysund (Våge, Tysnessøya) - Hjellestad (Bergen) - Eivindvik - Florø - Rugsund Handelsstad - Selje - Runde - Fjørtofta - Bud - Kristiansund - Anker Golma (Tustna) - Kvenvær (Hitra) - Hopsjøbrygga (Hitra) - Kuringvågen Marina Stokksund - Seter Brygga - Rørvik - Brønnøysund - Sandnessjøen - Lovund - Rødøya (Klokkergården) - Fleina (Anker) - Bodø - Karlsøyvær (Hjelløy) - Bjørnvågen (Hamarøy) - Tranøy - Lavangerfjord (Anker) - Harstad - Anker Revshamna (Solbergfjord) - Finnsnes - Tromsø - Skjervøy - Anker Ytre Lokkarfjorden - Alta - Hammerfest - Anker Burstadhamn - Honningsvåg - Hammerfest - Hasfjord (Taborshamna) - Anker Loppa, Meværet - Nordeidet (Reinøy) - Tromsø - Botnhamn (Senja) - Husøy - Senjahopen - Hamn i Senja - Meløyvær - Harstad - Risøyhamn - Sortland - Stokmarknes - Anker Stokmarknes - Skrova - Stamsund Skjærbrygga - Sørvågen - Anker Bliksvær - Støtt - Rødøy Klokkergården - Anker Insel Tomma, Tomvika - Sandnessjøen - Brønnøysund - Tofte - Eidshaug - Abelvær - Vingsand - Stokksund Kuringsvågen - Kongensvoll - Magerøya (Trondheimsleia) - Kristiansund - Bud - Bjørnsund - Molde


 

Einige Schönwetter-Bilder vom Norwegentörn 2008

Das ist der Text in der Fusszeile.