Segeln vor Capraia

Segel-Törn 2004
Golf von Neapel

Flegreische Inseln / Sorrentinische Halbinsel
(geplant waren die Pontinischen Inseln)

Uebersicht
Bilder
Logbuch-Auszug
Zusammenfassung
weitere Infos / Links

 

Zeitpunkt:

22.5. - 29.5.2004
 

Uebernahme:

Castellammare di Stabia
 

Hin-/Rückreise:

mit der Bahn (Schlafwagen),
Fahrplan und Kosten

Karte:
(mit Klick auf die Karte erscheint die Route im Detail)

Golf von Napoli mit unserer Route. Mit Klick darauf wird die Karte gross.

Route / Etappenorte

Hafen Castellammare, San Angelo (Ischia), Anker La Marinella Ischia, Hafen Chiaiolella Pròcida, Ankerbucht Cala di Lomo, Hafen Capri, Hafen Sorrento, Hafen Marina Cassano, Hafen Castellammare, Hafen Amalfi, Ankerbucht Capri (Marina Piccolo), Castellammare

(mit Uebernachtung unterstrichen)
 

Spezielles:

Kein einziger Delfin. Viel Abfall im Golf von Neapel. Wenig Wind, viel unter Motor.

Unser Schiff Oceanis 411, mit Klick darauf wirds grösser
Oceanis 411 Layout

Schiff: Oceanis 411
(siehe auch Tech. Daten)

Länge:

12.71 m

Baujahr:

2000

Breite:

3.94 m

Kojen:

8

Tiefgang:

1.70 m

Segelfläche:

83 m2

Verdrängung:

8500 kg

Motor:

Yanmar
41.1 kW

Werft:   Bénéteau
www.beneteau.fr
 

Vercharterer:

Chartertransparenz (Agentur)
Bombardieri / Sestante
 

Ausschreibung:

Information im Internet und als Flyer
 

Skipper/Crew:

Toni Baur /
Elisabeth, Stephan, Sonja, Daniel, Yvonne, Kathrin, Peter

Uebersicht     Bilder    Logbuch-Auszug    Zusammenfassung     weitere Infos / Links

 Die Bilder können auch grösser betrachtet werden: klick einfach aufs Bild!
(c) Toni Baur, Peter Hiller und Sonja Siegenthaler

 

DaniKathrinPeterStephan

 

 

YvonneElisabeth und Toni (Skipper)Sonja

 

  Unser Schiff im Hafen von S.Angelo (Ischia)Scharfes Segeln mit 5-6 bfSchlafende Gesellschaft bei der sonnigen HitzeBlick auf die Sorrentinische Küste  
  Sonnenuntergang vor Sorrento, hinten IschiaBlick ins Rigg, der Motor des SegelbootsUnser Salon, Stephan und Yvonne beim KochenGespiegeltes Segel in der Sonnenbrille von Dani  

 

Blick auf das schöne Städtchen AmalfiDie Türme SE vor Capri (Isole Faraglioni)Eine gefangene Qualle (es hat zum Glück nur wenige)Unser Ankerplatz vor der Südküste Capris

 

Die Bilder können auch grösser betrachtet werden: klick einfach aufs Bild!
(c) Toni Baur, Peter Hiller und Sonja Siegenthaler

Uebersicht     Bilder    Logbuch-Auszug    Zusammenfassung     weitere Infos / Links

Die Route
(Auszug aus dem Logbuch)

Fr, 21.5.04/
Sa, 22.5.04

Reise ab Zürich HB 23:09 mit dem Nachtzug nach Rom, weiter nach Napoli und Castellammare mit der Bahn. Leichter Wind aus E, warm und sonnig. Schiffssuche im grossen Hafen, Schiffsübernahme, einkaufen, einpuffen, diverse Tests und Nachkontrollen, Znacht an Bord.

So, 23.5.04

Castellammare - S. Angelo, 26.6 sm, SW 1 bf, später 3 bf, drehend auf NE 2 bf, Wetter bedeckt, manchmal Regen. Vor dem Start Reparatur Bilgenpumpe mit Vercharterer. Unterwegs füttert Dani die Fische, wird aber am Abend im schönen Hafen bzw. im Touristendorf S. Angelo mit Dessert kompensiert.

Mo, 24.5.04

S. Angelo - Chiaiolella, 28.5 sm, NE 4-6 bf, wolkenlos. Wegen Starkwindprognose (7 bf) Entscheid, auf Pontinische Inseln zu verzichten. Schönes Segeln um Ischia herum. Mittagspause an Boje in Bucht La Marinella. Mastbesteigung Toni für Test Ankerlicht.

Di, 25.5.04

Chiaiolella - Castellammare, 40.6 sm, drehende Winde aus allen Richtungen, 0-3 bf, wolkenlos. 4 erfolglose Ankerversuche in Cala de Lommo, Manöverübungen, Hafenmanöver in Capri (Hafen voll wegen Regatta), in Sorrento und Cassano (weggeschickt mangels Platz) und nächtlich in Castellammare. Viel unter Motor mangels Wind.

Mi. 26.5.04

Castellammare - Amalfi, 36.8 sm, sonnig, zu Beginn SW 3-4 bf, später 0-1 bf. Schöne Küste beidseits der sorrentinischen Halbinsel (Amalfi-Küste). Schönes Segeln, angenehmer Empfang in Amalfi. Auswärts Essen nach Sightseeing.

Do, 27.5.04

Amalfi - Capri (Marina Piccolo), 19.1 sm, SW 1-2 bf, abends NE 3 bf, sonnig. Ankern auf 8 m östlich von Marina Piccolo, Baden und Landgang mit Dinghi nach Capri-Dorf. Wegen drehenden und starken Winden nächtliche Ankerwache.

Fr, 28.5.04

Capri - Castellammare, 20.7 sm, zuerst E 2 bf, später S 2 bf, nachmittags NW 1-2 bf. Sehr langsame Umrundung von Capri (sehr wenig Wind). Komplizierte Tankstellenzufahrt und Liegeplatzsuche in Castellammare. Problemlose Uebergabe des Schiffes (Checkout). Angenehmes auswärtiges Essen in und Rundgang durch Castellammare.

Sa, 29.5.04

Heimreise von Castellammare nach Zürich. NW 2bf, nachts heftiger Regen. Packen und Aufräumen, Transfer mit Minibus nach Napoli Centrale. Erste Gruppe fährt mit Tageszug zurück, zweite Gruppe besucht Napoli und fährt mit Nachtzug zurück.

Uebersicht     Bilder    Logbuch-Auszug    Zusammenfassung     weitere Infos / Links

Zusammenfassung:  

Daten: Total 172.3 sm gefahren, davon 73.8 sm unter Segel.
Von den 44 Stunden unterwegs hatten wir 37 Stunden Winde mit 0-3 bf, etwa 6 Std. mit 4-5 bf, und ca. eine Stunde mit rund 6 bf. Auf dem Törn verbrauchten wir 66 Liter Diesel, das entspricht rund 2.7 Liter pro Stunde Motorbetriebsdauer.
Erlebnisse: Bei der Uebernahme das Schiff ziemlich auseinandergenommen, um eine Bilgenpumpe korrekt zum Laufen zu bringen. Ponza und Ventotene nicht angesteuert wegen zu starkem Wind, in der zweiten Wochenhälfte hatte es dann aber zu wenig Wind. Mehrere erfolglose Ankermanöver mit slippendem Anker. Mehrere erfolglose Hafenmanöver, da jeweils weggeschickt. Der imposante Vulkan Vesuv ist immer sichtbar. Schöner Hafen in S. Angelo Ischia, schöne Stadt Amalfi, spannende (Anker-)Bucht Cala di Lommo, Dinghi-Landgang in Ankerbucht bei Calvi, sehr dreckiges Meer mit viel Abfall.
Crew: Viele Erstmalige in der Crew, aber gutes und engagiertes Team.
Schiff: Recht guter Zustand, aber etwas ausgetragene Segel (wurden in der Folgewoche ersetzt), Rollgenua und Lazy-Jack-Gross, erster Törn dieses Jahr. Segeleigenschaften nicht gerade hervorragend. Mit 8 Personen wirklich voll. Guter Service bei Uebernahme und Checkout, gute Törndokumentation durch Chartertransparenz / Bombardieri.
Reise: Mit dem Zug gut erreichbar (siehe Reisefahrplan), die italienischen Bahnen (v.a. Eurostar) werden langsam gut, zuverlässig und schnell.
Gesamt: Ein einfacher und eher gemütlicher Törn mit einigen Highlights. Enttäuschend war die touristische Infrastruktur (Sorrentinische Küste) und die Unfreundlichkeit der Hafenleute (mit Ausnahmen) und die eher sehr hohen Hafengebühren. Offenbar vor allem für die Massentouristen von Capri und Ischia ausgelegt, aber nicht für Segler. Entsetzt waren wir über den Dreck im Meer.

  Uebersicht     Bilder    Logbuch-Auszug    Zusammenfassung     weitere Infos / Links

weitere Infos
Vercharterer Chartertransparenz (Agentur) / Bombardieri / Sestante; Bahnbillete: über VCS, Fahrpläne via SBB und Trenitalia, Hafenhandbuch "Tyrrhenisches Meer Süd" vom Nautik-Verlag, Segeln mit Segelclub USZ, weitere Berichte von Segeltörns mit Baur unter Baur's Segeln

Revier-Info:
www.ponza.it, www.ventotenet.org Pontinische Inseln (Info Emmeti), Campania (Emmeti), www.campaniafelix.it, Pontinische Inseln (Info NautiVillage), Ischia (Emmeti), Ischia (NautiVillage), Capri (Emmeti), Sorrentinische Halbinsel (Emmeti), Amalfische Küste (Emmeti)

Uebersicht     Bilder    Logbuch-Auszug    Zusammenfassung     weitere Infos / Links

 
zur Homepage Baur

 
zu Baur's Segeln