Kornaten (Quelle: NP "Kornati")

Segel-Törn 2003

Kroatien
Sukosan - Kornaten - Sukosan

Übersicht
Bilder
Logbuch-Auszug

Zeitpunkt:

26.4. - 3.5.2003

Schiff:

Dufour 43 Classic

Übernahme:

Sukosan

Hin-/Rückreise:

mit dem Nachtbus Eurolines ab Zürich (via Milano - Trieste - Slowakei - Rijeka) - Zadar

Vercharterer:

Nautic Adria / Dübe Fehmarn

Ausschreibung:

mit einem Klick geht's dorthin

Links:

Gute Touristen-Information: www.croatia.hr (hat weitere Links)
Kornaten-Nationalpark:
www.kornati.hr

Kosten:

Pro Person pro Woche

+ Bordkasse + Reise

Skipper/Crew:

Skipper Toni Baur,
Crew Elisabeth, Paul, Georg, Werner, David, Markus

Spezielles:

Hafenführer von Karl-Heinz Beständig: "777 Häfen und Buchten"

Besuchte Häfen und Ankerplätze

Sukošan (Zadar) - Anker-Bucht Potkucina (Insel Kakan) - Primošten - Bucht Raknic (Telašcica, Dugi Otok, Boje) - Bucht Pantera (Veli Rat, Dugi Otok, Boje) - ACI-Marina Luka Žut - Sukošan (Zadar)

Karte unserer Route (mit Klick erscheint sie gross)
Karte T�rn, mit Klick wird sie gross
Karte Kornaten (mit Klick  erscheint sie gross)
Uebersicht Nationalpark Kornati, mit Klick wird sie gross

Übersicht     Bilder    Logbuch-Auszug

 

 

 

 

 

Die Bilder können auch grösser betrachtet werden: klick einfach aufs Bild!
(sobald diese vorhanden sind)

 

 

   

 

 

   

 

 

   

 

 

Übersicht     Bilder    Logbuch-Auszug

Die Route
(Auszug aus dem Logbuch)

Fr, 25.4.03

Abreise mit Nachtbus Eurolines ab Zürich Carparkplatz 18:30

Sa, 26.4.03

Ankunft in Sukošan. Sonnig und warm, SE 3 bf. Schiffsübernahme, kleine Reparaturen ausführen (lassen), Einkäufe, Jobeinteilung, Routen besprechen

So, 27.4.03

Sukošan - Anker-Bucht Potkucina (Insel Kakan), 31.4 sm, SE-S, 1 - 5, anfangs Regen, dann bedeckt. Letzte Reparaturen, Tanken, Sicherheitsinstruktion. Schöne Segelfahrt durch die kroatische Inselwelt, mit Uebung MOB. Ankern bei Kakan mit einigen anderen Schiffen.

Mo, 28.4.03

Anker-Bucht Potkucina (Insel Kakan) - Primošten, 34.1 sm, schön, E-S 0-3 bf. Gemütliches Segeln, aber zu wenig Wind für Split. Besichigung per Schiff von Primošten,  anschliessend Hafen Kremik fest. Später zurück nach Hafen Primošten. Erfolgreiches "Hut-über-Bord"-Manöver. Sehr gutes kroatisches Essen.

Di, 29.4.03

Primošten - Bucht Raknic (Telašcica, Dugi Otok, Boje), 39.5 sm, SE 1-4, immer sonnig. Spannende Fahrt und Inselslalom durch Kornaten. Sehr wenige Schiffe, keine Parkwächter. Wunderschöner Ankerplatz Telašcica mit Dinghi-Landgang.

Mi, 30.4.03

Bucht Raknic (Telašcica) - Bucht Pantera (Veli Rat, Dugi Otok, Boje), 39.0 sm, SE 3 bis 6, meist bedeckt. Ablegen unter Segel und rassige Fahrt mit 5 bf, später aussenseits der Inseln nur noch 2bf, am Schluss rassig mit 5-6 bf am Wrack vorbei nach Veli Rat. Päckchen mit sehr freundlichen ungarischen Regattaseglern an Boje.

Do, 1.5.03

Bucht Pantera (Veli Rat) - ACI-Marina Luka Žut, 50.0 sm, SE anfangs 5bf, später 1-2 bf. Sportliches Aufkreuzen und Wettsegeln mit den Ungarn um die vielen Inseln herum. Einkaufshalt in Zaglav, nachher unter Motor nach Luka Žut und auswärts Essen in Marina-Restaurant.

Fr, 2.5.03

Luka Žut - Sukošan, 20.4 sm, SE 1 bf, später SE 3 bf, dunstig, später sonnig. Unter Motor bis Anker- und Badehalt Garmorijak. Unter Segel nach Sukošan zurück, Tanken, Retablieren. Am Abend auswärts essen (Terrasse!) in Sukošan.

Sa, 3.5.03

Sukošan (Zadar). Aufräumen, Schiffsabgabe (inkl. Abtauchen), Frühstück in Hafenbeiz. Mit Taxi nach Zadar und Besichtigung der Stadt. Busabfahrt 12:00 Richtung Zürich.

So, 4.5.03

Ankunft um 5:30 in Zürich

Zusammenfassung:  
Nur am ersten Tag Regen, und nur am Schluss des Törns sehr wenig Wind. Sonst meist genügend Wind, angenehm warm (zum Baden aber trotzdem noch zu kühl [eigentlich?]). Von der berühmten Bora nichts gespürt. Nur einmal in Marina angelegt, sonst Hafenpier oder unter Anker / Boje. Die Inselgruppe Kornaten ist schön zu erleben (in dieser Jahreszeit ziemlich einsam), aber die kroatische Küste bietet zusätzlich noch viel mehr. Kroatien ist immer noch ein grosser Gegensatz (ärmliche Dörfer, ausgebaute teure Marinas), aber meist sehr freundliche Leute.
Total: 214.4 sm, davon 62.8 unter Motor.
Crew: Gut ausgebildete Crew (viele mit B-Schein und Segelerfahrung), bis auf Markus alle vom SCUSZ, abwechslungsweise Tagesskipper.
Schiff: Deutsches Eignerschiff ("Polaris"), verchartert durch Nautic Adria. Funktionstüchtig und sauber, aber einige Mängel (GPS, Windmesser).
Reise: Paul fuhr mit Motorrad nach Sukošan und anschliessend weiter. Alle Übrigen waren mit dem Nachtreisebus Eurolines unterwegs, niemand war aber sehr glücklich, da solches Reisen doch nicht so bequem ist, auch wenn es ausgesprochen billig ist.
Gesamt: spannende und schöne Segelfahrt. Schönes geschütztes Revier (keine hohen Wellen), aber wahrscheinlich in der Saison eher stressig wegen Suche nach Hafen-/Ankerplatz. Sowohl Revier als auch Vercharter empfehlenswert. Nur eine Woche ist zu kurz für dieses Revier. Mit öffentlichen Verkehrsmittel nicht besonders gut erschlossen, aber offensichtlich möglich, im Sommer auch mit Fähren.

Übersicht     Bilder    Logbuch-Auszug

zur Homepage Baur

zu Baur's Segeln